Dumdum-Geschoss

Das Dumdum-Geschoss (japanisch: „ダムダム弾“) war ein Gegenstand, der im ursprünglichen Resident Evil verwendet werden sollte. Das expandierende Geschoss schaffte es zwar nicht in das Spiel, aber der Avatar wurde für die Magnum-Munition wiederverwendet. Sie sollte mit dem Colt Python verwendet werden. In frühen Versionen des Spiels kann die Munition mit Hilfe der Bearbeitung von Datenwerten oder mit Hilfe eines Cheats gefunden werden.

Die veränderten Geschosse richteten gegen viele B.O.W.s weniger Schaden an als die Standardgeschosse, erhöhten aber den Schaden gegen Zombies und einige Bosse. In allen zukünftigen Versionen des Spiels schlägt der Versuch, diese Patronen in einem Inventarplatz zu spawnen, fehl, und das Erstellen einer Magnum, die mit ihnen geladen ist, lädt stattdessen die neue Beretta aus Resident Evil: The Director’s Cut.

„Dumdum-Geschoss“ ist ein informeller Name für ein sich ausdehnendes Geschoss, ein Projektil, das sich beim Aufprall ausdehnt, um seinen Schaden zu erhöhen,

Galerie

Dum Dum-Geschosse im Inventar

Foto zu dieser Galerie hinzufügen

Quellen

v – d – e

Gelöschtes Material

Resident Evil Navigation – Gelöschtes Material
Charaktere
Dewey – Gelzer – Rot-.Haariger Mann – Seeschlange
Gegenstände
Bauschlüssel – Spitzhacke – Holz – Laserwaffe – Dumdum-Geschoss – Flammenwerfer Treibstoff
Sonstiges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.